Montag, 31. Mai 2010

Der Astronomische Rückblick

Schätzungen und statischen Berechnungen zufolge verdoppelt sich das Wissen der Menschheit alle fünf bis zehn Jahre. Einen erheblichen Anteil am Wissenszuwachs trägt auch die astronomische Forschung. Grund genug für mich eine neue Kategorie von Beiträgen auf diesem Blog ins Leben zu rufen.

Sonntag, 30. Mai 2010

Blog-Teleskop #53




Es ist wieder Zeit für das Blog-Teleskop. Ausgabe Nummer 53 trefft Ihr dieses mal, in der alten Heimat, auf "Astrodicticum Simplex" an, dem Astronomieblog von Florian Freistetter.
Schaut rein! Es lohnt sich...

Neuigkeiten vom Space Plane - X-37-B mehrmals gesichtet

Heute möchte ich Euch Neuigkeiten berichten, die mit dem, an ein geschrumpftes Space Shuttle erinnernden, Space Plane im Zusammenhang stehen. Das vor fünf Wochen erfolgreich gestartete erste Raumschiff des US-Militärs - das Orbital Test Vehicle (OTV) - wurde, nach Angaben des Magazins SpiegelOnline, bereits mehrfach von Amateurastronomen am nächtlichen Himmel aufgespürt und beobachtet.

Donnerstag, 27. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Virgo - die Jungfrau

Heute geht es weiter mit einem neuen Teil der Artikelreihe "Mythologie der Sternbilder". Dieses mal steht das Sternbild Virgo - die Jungfrau - im Zentrum der Aufmerksamkeit. Wer den ersten Teil der Serie verpasst haben sollte, kann ihn hier nachlesen.

Mittwoch, 26. Mai 2010

Phoenix ist tot - ein Nachruf

Die Marssonde Phoenix zeigt keinerlei Betriebsaktivitäten mehr. Zu diesem Schluss sind die Mitarbeiter der NASA nach vier erfolglosen Versuchen Signale des Marslanders zu empfangen nun gekommen. Die Verantwortlichen der Raumfahrtbehörde sahen sich deshalb dazu veranlasst die Sonde offiziell für "tot" zu erklären.

Dienstag, 25. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Leo - der Löwe

Heute geht es weiter mit einem neuen Teil meiner Artikelserie über die Mythologie der Sternbilder. Nachdem Ihr hoffentlich ein entspanntes verlängertes Wochenende genießen durftet möchte ich Euch nun die Geschichte des Nemeischen Löwen erzählen, der heutzutage als das Sternbild Löwe am Sternenhimmel verortet wird.

Freitag, 21. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Perseus Teil 3

Heute geht es weiter mit dem dritten Teil meines Artikels über die Geschichte des Perseus. Wer den ersten Teil verpasst hat, kann ihn hier nachlesen.

Gestern endeten wir mit einer überstürzten Flucht: Perseus war es gelungen Medusa den Kopf abzuschlagen, während sie schlief. Unerwarteterweise erwuchsen aus ihrem Blut ihre zwei Kinder, die sie einst mit Poseidon gezeugt hatte. Als der Sohn des Zeus Pegasus und Chrysaor schließlich erblickte, setzte er alles daran ihnen zu entkommen.

Donnerstag, 20. Mai 2010

Webhosting von Febas für den eigenen Astronomie-Blog

Mit dem folgenden Beitrag erschließe ich mir eine neue Sphäre. Ich stoße vor in die Welt des Blog-Marketings. Schließlich möchte ich mit diesem Blog auch ein wenig Geld verdienen. Im Sinne der Transparenz weise ich Euch deshalb darauf hin, dass es sich hierbei um einen durch hallimash vermittelten, honorierten Eintrag handelt.

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Perseus Teil 2

Heute geht es wie versprochen weiter mit dem zweiten Teil des Artikels über das Sternbild Perseus. Wer den ersten Teil verpasst haben sollte, kann ihn hier nachlesen.

Mittwoch, 19. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Perseus Teil 1

Heute geht es weiter mit dem fünften Teil meiner Artikelserie zu den Legenden hinter den Sternbildern. Wenn Ihr den ersten Teil der Mythologie der Sternbilder verpasst habt, könnt Ihr den hier nachlesen. Im vorliegenden Beitrag möchte ich die Geschichte des Perseus - der ja auch schon in der Legende die sich um das Sternbild Andromeda rankt von großer Bedeutung war - etwas näher beleuchten.

Sonntag, 16. Mai 2010

Blog-Teleskop #52















Die Zeit ist ein flüchtig Ding, schoss es mir nur durch den Kopf, als mir bewusst wurde, dass wir schon wieder die Mitte des Monats Mai erreicht haben. Alles flehen und betteln war zwecklos, alle meine Kalender blieben standhaft und pochten darauf, dass tatsächlich schon wieder so viele Tage diesen Jahres von dannen gezogen sind. Ja es ist tatsächlich an der Zeit für eine neue Ausgabe des "Blog-Teleskop".

Donnerstag, 13. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Draco – der Drache

Es ist mal wieder soweit. Die "Mythologie der Sternbilder" erfahren heute ihre Fortsetzung. Der mittlerweile vierte Teil der Artikelreihe wendet sich der Legende von Draco – dem Sternbild des Drachen zu. Sie ist eng verbunden mit der mythologischen Geschichte des Herkules, die bereits im Rahmen dieser Serie erschien.

Dienstag, 11. Mai 2010

Irrungen und Verwirrungen - ein Nachtrag zu den Ergebnissen des Weltraumteleskops Herschel

Die ersten Ergebnisse die mit dem Weltraumteleskop Herschel erzielt werden konnten, wurden letzte Woche in Noordwijk erstmals vollständig der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei stellte sich wohl, bei so manchem Zuhörer, eine gewisse Verwirrung ein, die dann wiederum bei den informationsverwertenden Medien einige Irrungen hervorrief.

Montag, 10. Mai 2010

Wie weit kannst du sehen? oder die Entdeckung der am weitesten entfernten Galaxien

Dieser Beitrag könnte auch den Titel "Neuer Rekord in Ultraweitsehen aufgestellt" tragen. Denn die Forscher des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik, aus Garching bei München, haben in genau dieser fiktiven Disziplin einen Rekord aufgestellt.

Sonntag, 9. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Andromeda

Im heutigen dritten Beitrag zur Serie "Mythologie der Sternbilder" möchte ich mich ganz und gar dem Sternbild Andromeda verschreiben. Die Geschichte die sich um Andromeda rankt, hat wie so viele Legenden der Sternzeichen, ihren Ursprung im antiken Griechenland und beruht nicht etwa auf der gleichnamigen, aus der Feder Gene Roddenberry's stammenden, Science-Fiction-Serie.

Freitag, 7. Mai 2010

Das Weltraumtelskop Herschel und seine faszinierenden Entdeckungen

Gestern wurden die ersten Ergebnisse präsentiert, die mittels des Observatoriums Herschel gemacht wurden, präsentiert. Diese waren mit einer großen Zahl von Überraschungen durchsetzt, die die Forschung bezüglich der Entstehung von Galaxien und Sternen, in großen Teilen zunichte machen.

Herschel entdeckte in seinem knappen Jahr Betriebszeit unter anderen einen supermassereichen Stern, zahlreiche "Starbust"-Galaxien und eine neue Form von Wasser. Mehr zu den Ergebnissen und neuesten Erkenntnissen, der astronomischen Forschung findet ihr diesmal in meinem Artikel "Das Weltraumteleskop Herschel stellt die Forschung auf den Kopf" auf suite101.de.


Teleskop bei Astroshop

Donnerstag, 6. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Ophiuchus - der Schlangenträger

Nach dem ich bereits gestern an dieser Stelle den ersten Artikel der Serie "Mythologie der Sternbilder" über das Sternbild Herkules veröffentlicht habe, entschied ich mich aus zweierlei Gründen heute gleich den Zweiten nachzuschieben. Zum Einen hatte ich mich gerade in die Materie vertieft - und wenn der Schreibfluss schon mal da ist, sollte man ihn auch ausnutzen. Der andere für mich sehr erfreuliche Grund ist, dass der gestrige Beitrag besser anlief, als von mir erwartet. Deshalb nun die Fortsetzung mit dem Sternbild Ophiuchus.

Mittwoch, 5. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Herkules

Mythologie der Sternbilder lautet der Titel einer neuen Kategorie von Beiträgen die sich mit den Mythen und Legenden, die eng mit den Sternbildern verknüpft sind, befasst und die ich heute mit dem Sternbild Herkules einführen möchte.

Dienstag, 4. Mai 2010

Sternbilder: Die Astrognosie als älteste astronomische Disziplin

Was sind eigentlich Sternbilder? So mancher mag sich jetzt denken wozu ich jetzt diese Frage stelle. Das weiß doch wirklich jeder, wird sich dieser Gedanke womöglich fortsetzen. Vielleicht ist es auch so. Vielleicht hätte ich mir den folgenden Beitrag über die Geschichte und die Ideen, die mit den Sternzeichen verbunden sind, sparen können. Aber ich denke es sollte sich jeder selbst davon überzeugen, ob das Folgende schon bekannt war oder nicht.