Sonntag, 9. Mai 2010

Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Andromeda

Im heutigen dritten Beitrag zur Serie "Mythologie der Sternbilder" möchte ich mich ganz und gar dem Sternbild Andromeda verschreiben. Die Geschichte die sich um Andromeda rankt, hat wie so viele Legenden der Sternzeichen, ihren Ursprung im antiken Griechenland und beruht nicht etwa auf der gleichnamigen, aus der Feder Gene Roddenberry's stammenden, Science-Fiction-Serie.


Kassiopeia - die Mutter der Andromeda war eitel sondergleichen
Der Mythos spricht nicht von einem Raumschiff sondern vielmehr von einer Königstochter. Andromeda war nicht weniger als der Sprössling des äthiopischen Königs Kepheus und seiner Gemahlin Kassiopeia. Eben diese Königin ist wohl dafür verantwortlich zu machen, dass sich bis heute die Legende um Andromeda erzählt wird. Denn die Mutter der Thronfolgerin war, grob gesagt, ziemlich eitel. So ereignete es sich, dass Kassiopeia, eines Tages in ihrer unübertroffenen Eitelkeit behauptete, schöner zu sein als die allseits für ihre Schönheit gepriesenen Nereiden, die Töchter des Nereus.

Poseidon strafte das gesamte Königreich Äthiopien für die Frechheit der Königin
Die Nymphen des Mittelmeeres wandten sich, erbost über diese Frechheit, an ihren Schutzpatron, den Meeresgott Poseidon. Zur Strafe sandte dieser das gewaltige Meeresungeheuer Keto aus, um die Küste des äthiopischen Königreichs zu verheeren. Um (das Haustierchen Poseidons) Keto zu besänftigen und damit das Reich zu retten, entschied sich das Königspaar, ihm Andromeda zu opfern

Perseus - der Held mit den Flügelschuhen
Schicksalsergeben, an einen Felsen gekettet, erwartete Andromeda ihr Ende, als plötzlich Perseus erschien. Er verliebte sich auf den ersten Blick in die schöne Thronfolgerin. Der Held mit den Flügelschuhen erschlug das Ungeheuer des Poseidon, aus der Not heraus. Als Lohn für die Rettung des Königreiches erhielt Perseus Andromeda zur Frau.

Die Göttin Athene versetzte schließlich die Königsfamilie, wie auch Keto, in Form des Walfisch an das Himmelsfirmament.



Ähnliche Beiträge:
Sternbilder: Die Astrognosie als älteste astronomische Disziplin
Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Ophiuchus - der Schlangenträger
Mythologie der Sternbilder: Das Sternbild Draco - der Drache

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen