Montag, 6. September 2010

Stephen Hawkings neue Erklärung des Universums

"Der große Entwurf: Eine neue Erklärung des Universums", lautet der Titel des neuesten Werkes, des weltweit bekannten Astrophysikers Stephen Hawking. Schon vor seiner Veröffentlichung schlägt das Buch des mittlerweile 68-jährigen Briten große Wellen und ruft heftige Kritik aus den Reihen der Kirchen hervor.

Das Universum entstand aus dem Nichts
Die heftige Reaktion des Klerus erfolgt natürlich nicht ohne Grund, denn nach Aussagen des Wissenschaftlers erklärt er in seinem großen Entwurf, warum das Universum aus dem Nichts entstanden sein soll und somit auf einen Gott verzichtet werden kann.

"Weil es ein Gesetz der Schwerkraft gibt, kann und wird sich ein Universum selber aus dem Nichts erschaffen", ist eine der Behauptungen die der Kosmologe, der hauptsächlich an der physikalischen Erforschung Schwarzer Löcher arbeitet, unter anderen aufstellt.

Vom Kirchenfreund zum Atheisten
Zugegebenermaßen ist Hawking längst nicht der erste Physiker, der derartige Behauptungen äußert. Allerdings sind diese Thesen für den Briten selbst mehr als ungewöhnlich. Denn in der Vergangenheit hatte er sich immer als Kirchenfreund präsentiert. So zum Beispiel auch in dem 1988 erschienenen Buch, das ihn weltweit bekannt machte und bis heute als das meistverkaufte Werk in der wissenschaftlichen Literatur gilt: Die kurze Geschichte der Zeit.

Ob es sich tatsächlich um einen Sinneswandel des Astrophysikers oder um die Auffassung handelt, die er insgeheim schon immer hegte, lässt sich schwerlich sagen. Seine Ex-Frau zumindest ist eher Anhängerin von letzterer Überzeugung und sieht die Nähe zu Gott in seinen früheren Werken vor allem als Mittel zur Verkaufsförderung.

Wie dem auch sei: Ich bin mir sicher, dass das Buch einige spannende Ergebnisse und Erklärungen aus der astronomischen Forschung bereit hält, die es wert sind gelesen zu werden. Deswegen habe ich mir auch schon längst ein Exemplar vorbestellt. Vielleicht kann ich es ja schon morgen in meinen Händen halten. Denn ab dem 07.09.2010 ist "Der große Entwurf: Eine neue Erklärung des Universums" bei Amazon erhältlich.

Kommentare:

  1. Und wo kommt die Schwerkraft her?
    Was war vor dem Nichts? Oder was war vor dem Urknall?

    AntwortenLöschen
  2. Das sind grundlegende Fragen, die ich mir auch gestellt habe...
    Ich hoffe, dass Hawking in seinem Entwurf auch darauf Antworten gefunden hat.

    AntwortenLöschen