Mittwoch, 29. September 2010

Stephen Hawking und die Geheimnisse des Universums

Zuletzt sorgte Stephen Hawking mit seinem Buch: "Der große Entwurf: Eine neue Erklärung des Universums", für erhebliche Aufmerksamkeit in Sachen Urknall- und Schöpfungstheorien. Jetzt gibt es auch Neuigkeiten von der Filmfront.

Die Geheimnisse des Universums
Denn der Astrophysiker lüftet in Zusammenarbeit mit dem Discovery Channel die "Geheimnisse des Universums". In der aus drei Episoden bestehenden Dokumentation berichtet Hawking von der langen Geschichte unseres Universums, reist in die Periode seiner Geburt, betrachtet es in seinem gegenwärtigen Zustand und unterbreitet die Visionen des Zukünftigen. Es ist nur naheliegend, dass er sich auch dem thematischen Komplex Zeit widmet und auch die Frage zu klären versucht, ob Zeitreisen möglich sind.

Natürlich dürfen auch die Außerirdischen nicht zu kurz kommen. Ihnen wird gleich eine ganze Episode gewidmet. Nicht zuletzt ist in einem weiteren Kapitel ein bedeutender Anteil über die Visionen und Theorien des Briten zu erfahren.

Ich habe mir die Dokumentation zwar noch nicht angesehen, aber ich gehe davon aus, dass ich noch so einiges vom Altmeister der Astrophysik lernen kann. Das kleine Werbevideo zur DVD jedenfalls hat Lust auf mehr gemacht. Denn grafisch scheint den Leuten vom Discovery Channel ein hervorragendes Filmchen gelungen zu sein. Das sollte man bei einer Produktionszeit von drei Jahren aber auch erwarten können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen