Freitag, 10. September 2010

Wie groß ist das zentrale Schwarze Loch der Milchstraße?

Sagittarius A* - so lautet der Name des zentralen Schwarzen Loches in unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße. Es soll das nächste "Opfer" der inoffiziellen Erhebung von Daten über die Ausmaße kosmischer Objekte werden. Anders ausgedrückt und als Frage formuliert: Wie groß ist das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße?

Bestimmen ohne zu sehen
Die Bestimmung der Werte für ein Schwarzes Loch ist längst nicht so leicht zu vollziehen wie beispielsweise bei einem Planeten in unmittelbarer Umgebung oder unserem Erdtrabanten, den wir schlicht und einfach Mond getauft haben. Das liegt zum Einen natürlich an der Entfernung. Sagittarius A*, das im Zentrum der Milchstraße verortet wird, "liegt" grob gerundet 26.000 Lichtjahre von der Erde entfernt im Raum zwischen den Sternen. Zugegebenermaßen ist diese Distanz im Vergleich zu 9,6 Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxien geradezu winzig. Deshalb kommt nun ein andererseits. Andererseits sind nämlich kosmische Objekte wie Schwarze Löcher im elektromagnetischen Spektrum, dazu zählt auch das Licht das unsere Augen wahrnehmen, nicht zu erkennen. Die Bezeichnung Schwarzes Loch kommt also nicht von ungefähr.

Das supermassive Sagittarius A*
Sagittarius A* gehört nach derzeitigem Forschungsstand zur Gruppe der supermassiven Schwarzen Löcher und konzentriert in etwa ein Gewicht von 4,3 Millionen Sonnenmassen. An sich wirkt diese Zahl schon groß. Im vollem Bewusstsein der Masse der Sonne von 1,989 x 10 hoch 30 Kilogramm wirkt sie noch viel gewaltiger und ist für den menschlichen Verstand eine unfassbare Größe. Die Ausmaße des Schwarzen Loches, die mithilfe der Fluchtgeschwindigkeit berechnet werden, betragen hingegen maximal 1,09 mal 10 hoch 7 Kilometer. Das sind annähernd 1711 Erdradien. Im Vergleich zur Massenzahl ist dieser Wert fast schon klein zu nennen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen